Lions Kultur Outdoor

 

Lions Club Miesbach-Holzkirchen

 

Schon legendär sind die Ausflüge und Radtouren des Lions Clubs Miesbach Holzkirchen. Ob es sich um Städtetouren nach Innsbruck oder Dresden oder um literarische Radtouren im Bayerischen Oberland handelt – wir versuchen stets, auch ungewöhnliche Perspektiven kennenzulernen.

 

Unvergessen die vom ehemaligen Direktor des Miesbacher Gymnasiums, Andreas Scherm, geführte Radwanderung entlang geschichtlich bedeutsamer Wegmarken des Oberlands. Und auch Lionsfreund Max-Josef Hösl erwarb sich mit der literarischen Radltour rund um den Tegernsee viele Meriten.

 

In unregelmäßigen Abständen packt uns die Reiselust. Ein Wochenendbesuch in Dresden unter fachkundiger Leitung von Lionsfreund Celino Bleiweiss ist all denjenigen noch gut in Erinnerung, die sich in und um die Semperoper persönlich von der Schönheit des Elbflorenz überzeugt haben.

 

Auch die Jumelage mit unseren Kärtner Freunden aus Obervellach bietet immer wieder sommerliche Gelegenheit, sich in den Bergen auszutoben: Zuletzt im Sommer 2015 mit der Teilnahme an einer Kiltwanderung quer durch die Oberkärtner Berge!

 

Im Mai 2016 hörten wir einen Vortrag von Prof. Dr. Franz Demmelmeier, dem Vorstandsvorsitzenden der SEP Logistik AG, welcher uns einen detaillierten Einblick in die interne Logistik von Unternehmen gab. Im August 2016 wurden wir äußerst launig und kompetent von Pater Stephan vom Deutschen Orden durch die Stiftskirche St. Peter und Paul in Weyarn geführt, die nicht nur wegen ihrer Ignaz Günther Statuen berühmt ist. Im Oktober 2016 hielt der russische Generalkonsul Dr. Sergey Ghanza einen Vortrag zum Thema „Russland - 17 Mio. km², 143 Mio. Einwohner - Perspektiven eines großen Landes“, zu welchem auch Mitglieder etlicher anderer Lionsclubs aus der Region kamen.